VON DER IDEE ZUM PLAN

Ausgehend von einer Handzeichnung, einem Mood Board und verschiedenen Funktionsdiagrammen, kann das Entwerfen von 3D-Modellen am Computer eine gute Ergänzung für das Entstehen eines Gartenkonzeptes sein. Ob mit Stift oder Maus, Planungen sollten dem Kunden eindeutig erkennbar machen, wie der Garten in Funktion, Form und Farbe aussehen könnte.

Handzeichnungen von einem Detail oder ein Schnitt durch einen bestimmten Teil des Gartens können die Präsentation eines Konzeptes ergänzen.

Mood Boards präsentieren für das Objekt in Frage kommende landschaftliche Konzepte, Materialien, Mobiliar, Licht oder Kunst und lassen Bepflanzungsstile erkennen.

3D-Computermodelle für komplexere Designs, Höhenunterschiede oder flexible Anordnung von Objekten im Garten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Masterplan (Ausschnitt), zur Umsetzung des Designs mit exakten Maßen und Material-Details.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© The Green Room by Imke Dressler